Martin Kersting siegte

Eine kleine Schar Schachfreunde hatte sich am 2. Februar 2024 eingefunden zur fünften Blitzrunde. Es siegte Martin Kersting mit 5 Punkten aus sechs Partien vor den punktgleichen Dr. Thomas Richter und Rifat Omanaj mit 4 Punkten und Alexander Frederkindt (3 Punkte), Samuel Fast (2 ½), Leopold Nützel (2) und Philipp Hutchison (1/2).
Unsere nächste Blitzrunde ist am Freitag, 1. März 2024, 20.00 Uhr. Gäste sind wie immer willkommen.

Franz-Peter Scholz und Martin Kersting Sieger beim Neujahrsblitzen

Neun Schachfreunde, darunter zwei Gäste, trafen sich am 5. Januar 2024 zum traditionellen Neujahrs-Blitzturnier. Lange sah es so aus, als ob Alexander Frederkindt und Martin Kersting den Sieg unter sich ausmachen. Beide schwächelten aber gegen Ende des Turniers. Blitzspezialist Franz-Peter Scholz nutzte dies, nach schwachem Start bewies er eine gute Kondition und rollte das Feld von hinten auf. Er und Martin Kersting teilten sich schließlich mit 6 Punkten aus 8 Partien den Turniersieg, gefolgt von Alexander Frederkindt. Bei der Siegerehrung durften sich die Teilnehmer ein Präsent aussuchen.
Der Endstand: 1. – 2. Franz-Peter Scholz und Martin Kersting – 6 Punkte, 3. Alexander Frederkindt – 5, 4. Rifat Osmanaj – 4 ½, 5. Sherifi Ibrahim 4, 6. Dr. Thomas Richter – 3 ½, 7. – 8. Thomas Gulla und Zenuni Petrit – 3, 9. Leopold Nützel – 1.
Unsere nächste Blitzrunde ist am Freitag, 2. Februar 2024, 20.00 Uhr. Gäste sind wie immer willkommen.

Jugendtraining Frohe Weihnachten Neujahrsblitzturnier

Am Freitag, 22.12.2023, gibt es keinen Trainingsbetrieb für die Schachjugend und für Erwachsene. Der nächste Spielnachmittag- bzw. -abend ist am 29.12.2023 ab 17.00 bzw. ab 19.00 Uhr und dann wie gehabt jeden Freitag. Zu seinem traditionellen Neujahrsblitzturnier lädt der SC Fulda am Freitag, 5.01.2024, 20.00 Uhr, Mitglieder und Gäste herzlich ein. Jeder möge ein kleines Geschenk mitbringen. Wir wünschen allseits ein frohes Weihnachtsfest und – sollten wir uns vorher nicht mehr sehen – auch ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Rekordbeteiligung beim Blitzen – Albrecht Töpfer souverän

Unser drittes Blitzturnier der aktuellen Serie am 1.12.2023 hatte mit zwölf Schachfreunden und einer Schachfreundin eine sehr gute Beteiligung. Hauptgrund war sicher, dass unmittelbar zuvor unsere Jahreshauptversammlung stattfand – im neuen Clubraum der Arbeiterwohlfahrt in der Frankfurter Straße 28 (wo wir jetzt unseren Spielbetrieb einschließlich der Jugend haben). So war es kein Wunder, dass bei zwölf Runden die Köpfe bis nach Mitternacht rauchten! Einen Start-Ziel-Sieg legte Albrecht Töpfer hin, der bis zur letzten Runde erst einen halben Punkt abgegeben hatte. In der Schlussrunde, als sein Sieg schon feststand, leistete er sich seine einzige Niederlage gegen Franz-Peter Scholz, der dies nutzte, um sich auf Rang zwei vorzuschieben mit 9 ½ Punkten.
Der Endstand: Albrecht Töpfer – 10 ½ Punkte, 2. Franz-Peter Scholz – 9 ½, 3. – 5. Dr. Thomas Richter, Andreas Hartmann und Martin Weise – je 9, 6. Alexander Frederkindt – 7, 8. Thomas Gulla – 5, 9. – 10. Ralf Schäfer und Rifat Osmanaj – je 4, 11. Samuel Fast – 3, 12. Stefan Schnarr – 1, 13. Nicole Hermann – ½.
Unsere nächste Blitzrunde ist am Freitag, 5. Januar 2024, 20.00 Uhr. Zu diesem traditionellen Neujahrsblitzturnier möge jeder ein kleines Geschenk mitbringen. Gäste sind wie immer willkommen.

Erneut Felix Faßler vorne – Jahreshauptversammlung

Auch das zweite Blitzturnier der aktuellen Serie am 3. November 2023 sah nach zehn spannenden Runden wie schon im ersten Durchgang Felix Faßler vorne, er gab lediglich einen halben Punkt gegen Alexander Frederkindt ab. Es folgten punktgleich Rifat Osmanaj und Maksym Vasylchenko mit 8 Punkten. Der Endstand: 1. Felix Faßler, 9 1/2 Punkte; 2./3. Rifat Osmanaj und Maksym Vasylchenko je 8; 4. Alexander Frederkindt, 7; 5./6. Wulf Bernstein und Samuel Fast, je 5 ½; 7. Nicole Hermann, 4; 8. Stefan Schnarr, 3 ½; 9. Leopold Nützel, 3; 10. Johannes Schnarr, 1; 11. Mattia Schnarr, 0. Erfreulich die erfolgreiche Teilnahme unseres ältesten Mitglieds Wulf Bernstein, der mit 90 Jahren immer noch eine scharfe Klinge führt und einige Male nur wegen Zeitüberschreitung verlor.
Die nächste Blitzrunde ist am Freitag, 1. Dezember 2023, dann allerdings wegen unseres Umzugs im AWO-Zentrum gegenüber, Frankfurter Straße 28. Zu beachten: Ab 20.00 Uhr findet an diesem Tag für die Mitglieder zuerst unsere Jahreshauptversammlung statt, anschließend (geschätzt gegen 21 Uhr) wir geblitzt.

SC Fulda zieht um – wieder Blitzturnier

Wegen eines Eigentümerwechsels muss die Arbeiterwohlfahrt ihren Stadtteiltreff Südend in der Frankfurter Straße 59 aufgeben und in das AWO-Zentrum des Kreisverbandes gegenüber (Frankfurter Straße 28) umziehen. Der Schachclub Fulda zieht mit um! Das letzte Jugendtraining im bisherigen Spiellokal findet am 10. November 2023, ab 17 Uhr statt, ab dem 17. November trainieren wir zu den gewohnten Zeiten im AWO-Zentrum gegenüber – rechter Seiteneingang, Clubraum im Erdgeschoss gleich rechts.
Zur Erinnerung: Am Freitag, 3.11.2023, 20.00 Uhr, findet die nächste Blitzrunde statt – noch im bisherigen Stadtteiltreff Südend.

Felix Faßler erster Blitz-Sieger

Am 6.10.2023 begann die Blitz-Serie 2023/24 mit sieben Teilnehmern. Felix Faßler spielte groß auf, schlug schon in der zweiten Runde seinen größten Konkurrenten Martin Weise und sicherte sich den Turniersieg mit 5,5 Punkten aus sechs Partien und einem Punkt Vorsprung. Hier der Endstand: 1. Felix Faßler, 5 ½ Punkte; 2. Martin Weise, 4 ½; 3./4 Rifat Osmanaj und Alexander Frederkindt, je 4; 5. – 7. Nicole Hermann, Leopold Nützel und Samuel Fast, je 1. Das nächste Monatblitzturnier findet statt am Freitag, 3. November 2023, 20.00 Uhr. Gäste sind wie immer willkommen.

Blitz-Serie beginnt am 6.10.2023

Kaum ist unsere Schnellschach-Serie abgeschlossen, geht es mit Blitzen weiter! Am Freitag, 6.10.2023, 20.00 Uhr, beginnt im Stadtteil-Treff Südend (Frankfurter Straße 59 in Fulda) unsere Blitz-Serie. Gespielt werden von Oktober 23 bis Juli 24 jeweils am ersten Freitag des Monats insgesamt zehn Einzelturniere, die acht besten eines jeden Spielers kommen in die Gesamtwertung. Die Bedenkzeit beträgt 5 Minuten pro Spieler und Partie mit einem Zeitzuschlag von 3 Sekunden pro Zug – also ein etwas gemütlicheres Blitzen. Neben den Vereinsmitgliedern sind auch Gäste herzlich willkommen. Ein Startgeld fällt nicht an.